Veganer Fondant

Veganer Fondant

Seit Jahren werden Motivtorten immer beliebter in ganz Deutschland und was wäre eine Motivtorte ohne Fondant?

Obwohl man Fondant mittlerweile in so ziemlich jedem Supermarkt und Discounter bekommt, ist nicht jeder Fondant gleich gut und manche sogar völlig unbrauchbar.

Und obwohl man meinen könnte, Fondant besteht im Grunde nur aus Zucker, eventuell ein paar Aromen und zudem noch etwas Feuchthaltemittel, etc. gibt es auch hier wirklich massive Unterschiede und leider ist noch lange nicht jeder vegan.

Hier möchte ich Dir die Fondantsorten vorstellen, die nicht nur vegan sind, sondern auch in Geschmack und Verarbeitung gut sind.
Eines kann ich dir jedoch schon vorweg sagen. Willst Du dir einen völligen Nervenzusammenbruch ersparen, nimm Abstand von sämtlichen Sorten die Du im Supermarkt, Discounter, etc bekommst.

Fondant ist nicht gleich Fondant!

Vorab möchte ich Dir kurz erklären, worauf ich bei Fondant achte und welche Faktoren zu ggf. zusätzlich beachten kannst bzw. solltest.

An oberster Stelle steht natürlich die Zutaten liste und das keine unveganen Zutaten drin sind.
Zudem lege ich großen Wert darauf, dass sich der Fondant möglichst dünn ausrollen lässt ohne dabei rissig zu werden.
Meine Fondantdecken sind mittlerweile zwischen 3 und 5mm dick, ein Fondant der das nicht mit macht, fällt bei mir durch.
Und, auch wenn Fondant im Grunde erstmal süß ist, gibt es tatsächlich auch hier massive Geschmacksunterschiede.
Es gibt für mich nichts schlimmeres, als wenn der Fondant wie wild von der Torte gekratzt wird, weil er nach einem Chemiebaukasten schmeckt.

Gerade farbiger Fondant kann unvegane Farbstoffe, wie z.B. echtes Karmin bei roten Farbtönen beinhalten.
Und da gerade dunkle Farbtöne sich wirklich bescheiden Färben lassen, ist der kauf von einigen Farbtönen unumgänglich.

Woher guten Fondant beziehen?

Leider bekommt man guten Fondant oft nicht vor Ort, außer man hat zufällig ein Fachgeschäfte vor der Haustür.

Zum Glück gibt es ja das Internet und damit ausreichend Shops zur Auswahl.

In folgenden Shops, mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe, bekommst Du mindestens einen der folgenden Fondantsorten:

Torten Boutique

Tortenzauber

Torten Kram

Die Sorten:

 

Massa Ticino Tropic (MTT) von Carma

 

Mit Massa Ticino Tropic* arbeitete im bisher am häufigsten und längsten. Carma selbst deklariert ihn auch als für Veganer geeignet.

Er wurde für Feucht/Warme Temperaturen ausgelegt und ist damit vor allem im Sommer ein angenehmer Begleiter, denn höhere Luftfeuchtigkeit macht ihm nichts aus.
MTT ist anfangs etwas fester, lässt sich jedoch gut und relativ zügig weich kneten.
Wenn es etwas wärmer ist, kann er jedoch auch schon mal etwas zu weich werden, was nachher beim Eindecken durchaus nervig sein kann.
Der Fondant lässt sich gut und sehr dünn ausrollen. Im Schnitt rolle ich ihn auf 3-5mm aus,  je nach Untergrund.
Dünner würde ich persönlich nicht empfehlen.

Der Geschmack ist angenehm. Natürlich ist er süß, besitzt jedoch eine leichte Zitrusnote, was die süße etwas reduziert.
Ich und meine Testesser empfanden ihn nicht als künstlich und das Mundgefühl ist schon beinahe als Zart schmelzend zu beschreiben.

Er lässt sich gut mit Gel- oder Pastenfarben einfärben. Außerdem gibt es ihn in 10 vorgefärbten Varianten, woraus man sich dank des MTT eigenen “Colour Mixing Guides” an die 100 Farben ohne viel Aufwand selbst mischen kann.

 

Shantys von TK Foods

 

Mit dem Shantys Premium Fondant habe ich bisher nur einmal gearbeitet.

Um einen ersten Eindruck zu bekommen, sollte dies aber ausreichen.
Der Shantys* Fondant wirkte insgesamt etwas fester in der Konsistenz als der o.g. Massa Ticino und war dadurch minimal schwerer auszurollen, was aber immer noch sehr gut und dünn möglich war.
Durch die feste Konsistenz empfand ich das arbeiten mit ihm sehr angenehm.

Auch der Geschmack des Shantys war gut und für eine Zuckermasse nicht endlos süß. Ebenso war der Schmelz im Mund sehr angenehm und nicht pappig.

Shantys Fondant lässt sich gut mit geeigneten Farben einfärben, ist aber auch in vielen Farben, sogar silber und gold vorgefärbt erhältlich.

Im Shop von Shantys selbst findet man zu den Fondantsorten ebenfalls den Hinweis, dass diese keine tierischem Inhaltsstoffe enthalten. Dies lies ich mir per Email nochmals von Shantys/TKFoods bestätigen.

 

 

Renshaw Fondant

Renshaw ist einer der älteren Vertreter auf dem Tortendeko Markt und stammt aus England.
Leider habe ich jedoch bisher keine eigenen Erfahrungen mit diesem Fondant gemacht.
Da es sich jedoch um eine sehr Namenhafte Marke handelt, möchte ich diesen Fondant dennoch hier aufzählen und ergänze gern meine Erfahrung, sobald ich den Fondant einmal testen konnte.

Renshaw selbst gibt auf ihrer Homepage an, dass der Fondant für die vegetarische und vegane Ernährung geeignet ist, dies konnte ich bei allen Farben finden, außer beim Schokoladenfondant, dieser wird nur für Vegetarier angegeben.

 

 

Veganen Fondant selbst machen

Fondant kann man natürlich auch selbst machen.
Ehrlich gesagt, für mich war das nie eine wirkliche Option und daher habe ich es nie ausprobiert.

Wen Du es dennoch einmal probieren möchtest, findest Du auf dem Blog der lieben Claudia von Ofenkieker ein scheinbar gutes und einfaches Rezept, zusammen mit einer Videoanleitung.

 

Und was ist mit dir?

Hast du bereits mit Fondant gearbeitet?

Welcher Fondant ist dein liebster oder machst Du den Fondant vielleicht sogar selbst?
Erzähl es mir doch, in den Kommentaren.



Kommentar verfassen