Vegan Box “Just Food” Februar 2018

Vegan Box “Just Food” Februar 2018

Wie ein monatlicher Geburtstag

Einmal im Monat, meistens zum 15. ist es zuhause wie Geburtstag, denn dann kommt die Vegan Box ins Haus geflattert.

Eine Box, prall gefüllt mit Veganen Produkten und man weiß nie, was einen vorher erwartet.

Ich freue mich immer riesig, wenn es wieder soweit ist, denn dann heißt es immer wieder staunen, freuen und probieren.

 

Aber, was ist eigentlich die Vegan Box?

Die Vegan Box gibt es seit 2013 und ist eine Abo Box, die im monatlichen Rhythmus erscheint und einen immer wieder mit tollen Produkten aus der Veganen Welt überrascht.

Es gibt mittlerweile verschiedene Varianten in verschiedenen Preiskategorien und jede Box übersteigt garantiert den eigentlichen Kaufpreis.

Du kannst zwischen folgenden Modellen wählen:

  1. Classic Box klein für 14,90€ und groß für 24,90€
  2. Just Food Box für 24,90€
  3. Beauty Box für 24,90€ (alle 2 Monate)
  4. Glutenfrei Box für 24,90€
  5. Sojafrei Box für 24,90€

Die Box kannst Du monatlich Kündigen, so gehst Du kein Risiko ein und kannst beruhigt auch mal 2-3 Monate schauen, ob einem die Box gefällt oder nicht.

Und wenn du erst einmal nur eine Box zum schnuppern haben möchtest, ist auch dass ohne weiteres möglich, denn dann kannst du einfach eine der Modelle als Geschenkbox bestellen.

Im Folgenden Video erklärt Dir die Gründerin der Vegan Box nochmal alles wichtige in kürze.

Neben den Abo und Geschenkboxen bekommst du mittlerweile bei Vegan Box auch Aktionsboxen, z.B. passend zu Valentinstag, Weihnachten, usw.

Und das beste ist, Vegan Box hat auch einen Onlineshop, indem man seine Lieblingsprodukte aus den Boxen ganz einfach nachbestellen kann.

Damit entfällt das lange suchen nach den Produkten in anderen Onlineshops.

 

Meine Wahl: “Just Food” Box

Ich habe schon kurz nach Beginn der Vegan Box ein Abo gehabt, damals gab es jedoch nur die Classic Boxen und ich habe sie recht schnell wieder abbestellt, da ich persönlich oft mit den Pflegeprodukten in den Boxen nichts anfangen konnte.

Jetzt wo es die “Just Food” Box gibt, musste ich diese natürlich wieder probieren und meine Meinung zur Box möchte ich Dir hier anhand der Februar Box mitteilen.

 

Sesam öffne dich!

Öffnet man die Box, findet man zuerst ein Inhaltsverzeichnis der aktuellen Box mit einer genauen Auflistung des Inhalts samt Beschreibung sowie dem regulären Verkaufspreis und dem Gesamtwert der Box.

Ich gebe zu, ich lese das meistens gar nicht, um mir die Spannung beim Auspacken nicht zu nehmen.
Also schnell weg das Zettelchen und das hübsche lila Einschlagpapier aufklappen.

Diesmal gab es eine Gratisbeigabe der Vegan World Zeitschrift.
In der Regel findet man in der Just Food Box keine Zeitschriften, jedenfalls keine kostenpflichtigen.

Viele leckere Sachen

Unter der Vegan World geht es weiter mit den tatsächlichen Leckereien der Box und ich sag Dir, da waren einige Leckereien dabei!

Zuerst lächelte mich hier ganz besonders das “Protect” Superfood  Trinkpulver von Greenic (9,99€)an, denn ich trinke täglich meine Portion Grüne Smoothies und ich freue mich immer, wenn ich sie mit noch einem kleinen Extra aufpeppen kann.

Dann etwas, woran man kaum vorbei kommt, wenn man vegan lebt, Veganes Soja Hack (2,39€)von Veggy Friends.
Weiter gings mit einem Rohkostbrot mit mildem Curry Geschmack (4,49€) von Simply Raw.
Und weil man ja auch was zum “sündigen” braucht, gabs diesmal noch Pfirsichherzen (1,29€) von Veganz, und unter uns gesagt, lange gehalten haben die hier nicht.
Und weil man auf einem Bein ja nicht stehen kann, gabs noch eine Cookie Backmischung (3,99€) von Life Loving Foods.

Erste Etappe geschafft

Nachdem ich die erste Lage mit Begeisterung durchforstet habe, gehts weiter runter, denn das war ja noch nicht alles.

Praktisch für all jene, wie mich z.B. die an der Arbeit nur einen Wasserkocher haben, um sich mal schnell eine warme Mahlzeit zuzubereiten, gab es von Davert einen Nudelcup (1,49€).
Weitere Begeisterung löste bei mir das Streugemüse (7,90€)von Maloola aus. Eine art Gemüsebrühe jedoch ohne unnötiges Zeug drin, einfach nur luftgetrocknete Gemüse und Kräuter.

Die Kräutercreme (2,99€) von Oilova hat mich ebenso neugierig gemacht. Perfekt um frühzeitig die Grillsaison vorzubereiten. Klar, kann man sicher auch selber machen, aber manchmal ist fertig da haben auch was feines.

Und weil man vor lauter Staunen ja irgendwann recht durstig wird, haben die Jungs und Mädels von Vegan Box auch daran gedacht, eine leckere Erfrischung bei gepackt, und zwar Matcha Sparkling Icetea (1,19€) von Carpe Diem.

Fazit zum Inhalt

Die Just Food Vegan Box vom Feb. 2018 hat einen Gesamtwert von 35,66€ und damit liegt man 10,76€ unter dem Einkaufswert der Box.
Da der Versand Gratis ist, berechne ich diesen hier nicht mit ein.

Der Inhalt der Box war vielfältig und abwechslungsreich. Von veganen Basics über ausgefallen Produkte war alles dabei.ce

Ich habe aktuell noch nicht jedes Produkt durchgetestet, habe aber kein Produkt dabei gehabt, mit dem ich so gar nichts anfangen konnte.

Besonders gefallen hat mir das Greenic Getränkepulver und die Streuwürze sowie die Pfirsich Herzen. Alle drei Produkte würde ich auch wieder nachkaufen.

Der Matcha Icetea war okay, hat aber nicht so ganz meinen Geschmack getroffen.

Den Rest habe ich noch nicht probiert, denke aber nicht, dass ich hier noch herbe Enttäuschungen erleben werde.

 

Gesamtfazit

Ich habe die Just Food Vegan Box jetzt seit rund 3 Monaten wieder im Abo und habe noch keinen Monat bereut. Der Warenwert lag immer rund um die versprochenen min. 35€ und bisher war kein Produkt dabei, was ich so gar-nicht gebrauchen konnte.

Von mir gibt es daher eine absolute Kaufempfehlung für alle, die gerne neues probieren möchten und gern mal experimentieren.

Klar, man geht ein gewisses Risiko ein, dass man Produkte dabei hat, mit denen man gar nichts anfangen kann. Aber ich denke nicht, dass man da einen dauerhaften drauf leger macht, wenn man nicht gerade sehr wählerisch ist.

 

Und was sagst Du?

Hast Du vielleicht auch ein Vegan Box Abo, vielleicht sogar die Just Food Box? Wie hat Dir die Februar Box gefallen?

Hast Du vielleicht sogar eine andere Box Variante?

Erzähl es mir doch, in den Kommentaren.


Related Posts

Sündige Schaka Berry Cookies

Sündige Schaka Berry Cookies

Jump to Recipe Print RecipeJetzt war es ja doch eine weile etwas Still hier. Manchmal will der Alltag einfach nicht so, wie man selbst gern möchte. Nichts desto trotz, oder gerade weil die letzte Zeit alles etwas Stressig war, wollte ich mir mal wieder ein […]

Vegan Box “Just Food” März 2018

Vegan Box “Just Food” März 2018

Jump to Recipe Print RecipeWieder einmal ist es Mitte des Monats, in diesem Falle Mitte März 2018. Schon als per E-Mail die Versandmeldung kam, war ich freudiger Erwartung, was mich diesen Monat in meiner Vegan Box erwartet. Wer möchte kann sich meine Review zur Just […]



1 thought on “Vegan Box “Just Food” Februar 2018”

Kommentar verfassen