Sündige Schaka Berry Cookies

Sündige Schaka Berry Cookies

Jetzt war es ja doch eine weile etwas Still hier.

Manchmal will der Alltag einfach nicht so, wie man selbst gern möchte.
Nichts desto trotz, oder gerade weil die letzte Zeit alles etwas Stressig war, wollte ich mir mal wieder ein paar Leckereien gönnen, die ich in meiner Umgebung nicht, oder nur schwer bekomme.

So tätigte ich nach langer Zeit mal wieder eine Onlinebestellung und nutzte dies direkt als Gelegenheit, mal etwas neues zu probieren.

Ich wollte doch Abnehmen

Naja, so oder so ähnlich lautet mein aktueller Vorsatz.
Aber so ganz Stilllegen will ich meinen Süßzahn ja auch nicht, und als mich da im Shop plötzlich eine Produktneuheit anlachte, die ganz stark an einen gänzlich unveganen, sommerlichen Erdbeer-Schokoladenriegel erinnerte, musste er einfach in den Warenkorb.

 

Einfach essen kann ja jeder

Einige Tage später traf dann auch meine Bestellung ein und da waren sie auch schon, die neuen Schaka-Berry Riegel aus dem Hause vantastic foods.

Einfach nur aufessen wollte ich sie dann aber auch nicht, dass wär ja irgendwie langweilig. Außerdem sollte es ja was besonderes werden.

Einen habe ich mir trotzdem direkt einverleibt, denn man muss ja wenigstens wissen, was man da verbasteln möchte und wozu es am Besten passen könnte.
Tja und schnell war auch die Idee geboren – Cookies sollten es werden, die wollte ich sowieso schon lange mal wieder backen.

 

Süß, Chewy und Crunchy – so muss ein Cookie sein

Es gibt nichts blöderes als ein Cookie, der einfach nur Knusprig ist.
Er muss außen knusprig und innen noch schön weich sein und typisch amerikanisch darf Karies da schon beim Rezept lesen entstehen.

Man isst sowas ja auch nicht unbedingt täglich.

Übrigens, einen sehr schönen Artikel rund um Chewy Cookies gibts bei USA Kulinarisch. Sehr lesenswert, vor allem wenn man ab und an mal doch eher zu Knusprige Cookies aus dem Ofen holt.

So, nun aber lange rede, kurzer Sinn – hier das Rezept für meine Schakaberry Cookies.

 

 

 

Schakaberry Cookies


Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 15 Minuten
Portionen 12 Stück

Zutaten

  • 125 g Margarine (z.B. Alsan) Zimmerwarm
  • 125 g brauner Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 175 g Mehl
  • 1 EL Wasser
  • 1/8 TL Salz + Natron
  • 1/2 TL Backpulver
  • 100 g Schaka-Berry

Anleitungen

  1. Margarine, Zucker, Vanillezucker und den EL Wasser in eine Schüssel geben und schaumig schlagen (im Idealfall bis der Zucker kaum mehr spürbar ist)

  2. Mehl, Natron, Backpulver und Salz leicht vermengen und zu der Fett/Zucker masse geben und zu einem homogenen Teig vermengen.

  3. Die Schaka-Berry Riegel auspacken und in grobe Stücke hacken.

    Dann unter den Teig heben, bis sie verteilt sind.

  4. Den Teig in Frischhaltefolie packen und ca. 1-2 Std in den Kühlschrank oder ins Gefrierfach legen.

  5. Ofen auf 170C° Ober-Unterhitze vorheizen.

    Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Cookieteig z.B. mit einem Eiskugelformer oder einem Esslöffel gleichmäßig aufs Backblech verteilen.

    Lass ausreichend Platz zwischen den Cookies, sie verlaufen recht ordentlich.


  6. Nun die Cookies für ca. 8-10 min. in den Ofen geben.

    Je nach Ofen kann es 2-3 min. schneller gehen oder auch länger dauern, behalte die Cookies im Auge (wenn Du den Teig im Gefrierfach hattest, kann sich die Backzeit durchaus um einige Minuten verlängern).

    Der Rand sollte leicht gebräunt sein, die Mitte jedoch noch weich, so dass man sie etwas eindrücken kann.

    Sobald dieser Status erreicht ist, nehm sie aus dem Ofen.

    Lass sie noch einen Moment auf dem Blech abkühlen (sie sind noch sehr zerbrechlich) und setz sie dann vorsichtig (mit einem Pfannenwender) auf ein Kuchen gitter oder ähnliches zum auskühlen.

 

 

Und? sind sie Dir gelungen? Wie haben sie Dir geschmeckt?

Erzähl es mir doch, in den Kommentaren.


Related Posts

Vegan Box “Just Food” Februar 2018

Vegan Box “Just Food” Februar 2018

Jump to Recipe Print RecipeWie ein monatlicher Geburtstag Einmal im Monat, meistens zum 15. ist es zuhause wie Geburtstag, denn dann kommt die Vegan Box ins Haus geflattert. Eine Box, prall gefüllt mit Veganen Produkten und man weiß nie, was einen vorher erwartet. Ich freue […]

Vegan Box “Just Food” März 2018

Vegan Box “Just Food” März 2018

Jump to Recipe Print RecipeWieder einmal ist es Mitte des Monats, in diesem Falle Mitte März 2018. Schon als per E-Mail die Versandmeldung kam, war ich freudiger Erwartung, was mich diesen Monat in meiner Vegan Box erwartet. Wer möchte kann sich meine Review zur Just […]



Kommentar verfassen